Suche

Vor den zusätzlichen Fahrstunden muss aber eine ununterbrochene Pause von 30 Minuten eingelegt werden.
Der Grund für die Überstunden ist spätestens bei der Ankunft am Bestimmungsort oder am entsprechenden Halteplatz von Hand auf dem Schaublatt des Fahrtenschreibers, auf dem Ausdruck des Kontrollgeräts oder auf dem Arbeitsplan anzugeben.

Jede verlängerte Arbeitszeit muss durch eine gleichwertige Ruhezeit ausgeglichen werden, die auf einmal vor dem Ende der dritten Woche nach der betreffenden Woche in Anspruch genommen wird.

(Quelle: trans.info und eigene Recherche)